Viel Spaß beim Entdecken der neuen großen Haupt-Features und der weiteren kleinen Verbesserungen, die dir die Arbeit versüßen sollen. Und falls dir Funktionen fehlen oder du konkrete Verbesserungsvorschläge hast, dann schau doch mal auf Feature-Upvote vorbei, stimme für vorgeschlagene Funktionen ab oder lege dein Wunsch-Feature selbst an. 

 

NEU: Steuersatz anpassen (Umsatzsteuersenkung)

Ab 1. Juli 2020 wird in Deutschland die MwSt. von 19% auf 16% gesenkt. Damit du nicht alle Artikelpreise in Deals & Projects einzeln anpassen musst, haben wir eine entsprechende Funktion eingebaut.

Alle Informationen dazu findest du in diesem Artikel

Außerdem planen wir diese Funktion zum 01.07. noch um einige Warnhinweise zu erweitern, damit nicht versehentlich Rechnungen mit falschem Steuersatz verschickt werden.

 

NEU: Serien für Aufgaben und Rechnungen (Wiederholende Projekte/ Retainer-Projekte)

Mit der neuen Serien-Funktion für Aufgaben und Rechnungen wird es immer einfacher deine Prozesse für wiederholende Projekte zu automatisieren.

In diesem Video geht es um die Automatisierung wiederholender Projekte und Aufgaben, die oft in klassischen Social Media Agenturen und der SEO Betreuung anfallen. Durch die neuen Funktionen lassen sich bereits bei Projektbeginn sowohl die Aufgaben als auch alle Rechnungen für das gesamte Projekt planen und wiederholt anlegen.

Änderungen im Vergleich zum Stand des Beta-Videos:

  • Es stehen mehrere Intervalle zur Verfügung
  • bei Änderungen der Serien wurden mehr Automatismen eingebaut. Ändert man etwas, wird man z.B. gefragt, ob diese Änderung auch für die gesamte Aufgabenserie sowie die damit verbundenen Rechnungen gelten soll.

 

NEU: Angebotsvorlagen [Feature-Upvote]

Ab sofort kannst du deine Angebote als Vorlagen hinterlegen, um so bei der Erstellung eines neuen, aber gleichen, Angebotes (z.B. feste Homepage-Pakete) schnell darauf zuzugreifen.

In den Einstellungen im Bereich Angebote & Rechnungen findest du die neue Option Angebotsvorlagen.

Über den roten Button legst du dort wie gewohnt ein Angebot an und speicherst dies als Vorlage ab.

An allen Stellen in der Software, an denen du ein Angebot schreiben kannst, hast du dann die Option die Vorlagen auszuwählen. Bei Klick auf Angebot schreiben öffnet sich ein Auswahlmenü mit deinen Vorlagen und der Option ein leeres Angebot zu erstellen.

 

Außerdem können die Aufgaben aus Angebotsvorlagen auch direkt in ein Projekt hinzugefügt werden, ohne dass dem Projekt ein Deal samt Angebot vorausgegangen sein muss. Bei Klick auf den blauen Plus-Button im Projekt, gibt es dafür jetzt eine neue Option. 

 

NEU: Geplante Rechnungen und Umsatz/Gewinn Forecast

Ab sofort kannst du deine Rechnungen noch einfacher vorab planen, indem du das Datum der Rechnung in die Zukunft setzt. 

Die geplanten Rechnungen werden dann auch in der Rechnungsübersicht und den Auswertungen mit angezeigt, wodurch ein Forecasting und ein besserer Überblick über die kommenden Monate möglich ist. 

Hier wird dir die gesamte Funktionalität der geplanten Rechnungen ausführlich erklärt.

Was ist der Unterschied zur Dauerrechnung?

Dies wird dir hier im Detail erklärt.

 

KLEINIGKEITEN: Weniger Klicks, kürzere Wege: Einfach effizienter arbeiten!

 

ÄNDERUNGS-HINWEIS:  In der Aufgabenliste werden jetzt standardmäßig die "laufenden Aufgaben" angezeigt. Das sind die Aufgaben, deren "Geplant von" Datum erreicht ist bzw. das "Startet am" Datum der Gruppe bzw. das Startdatum des Projektes.

Alle Mengen auf einem Angebot / einer Rechnung mit einem Faktor multiplizieren

In der Bearbeitungsmaske von Angeboten und Rechnungen gibt es oben rechts ab sofort ein Kontextmenü (3 Punkte), über das die Menge aller Positionen mit X multipliziert werden kann.

So lassen sich Angebotsvorlagen mit wenigen Klicks individuell anpassen. Handelt es sich z.B. um die Umsetzung einer besonders großen Homepage, kann diese für den doppelten Preis angeboten werden, indem der Faktor 2 eingetragen wird. Alle Mengen werden dann mit 2 multipliziert und so z.B. 12 statt 6 Stunden veranschlagt.

Außerdem kann man alle Mengen auch mit einem gewünschten Prozentsatz multiplizieren. 

 
Alle Zeiterfassungen im Projekt auf "Abgerechnet" setzen

Ab sofort kannst du den Status aller erfassten Zeiten eines Projektes gesammelt auf abgerechnet setzen. Im Reiter Projekt im Bereich Zeiterfassung findet du bei Klick auf das Kontextmenü (3 Punkte) die neue Option "Alle auf abgerechnet setzen".

Diese Funktion ist vor allem für unsere italienischen Kunden hilfreich, da diese die Rechnungen nicht mehr offiziell mit Deals & Projects schreiben dürfen und den Status bisher manuell umsetzen mussten.

 
Auslastung aller Mitarbeiter als Excel-Tabelle herunterladen

Im Reiter Aufgaben --> Ansicht Planung kannst du ab sofort die Auslastung deiner Mitarbeiter als Excel-Datei herunterladen. Klicke dafür auf das Kontextmenü (3 Punkte) oben rechts und wähle "Auslastung als Excel Tabelle herunterladen".

 
Rechnungen dürfen nicht mehr beliebig zurückdatiert werden

Aufgrund einer hohen Fehleranfälligkeit in der Vergangenheit, darf das Datum einer Rechnung standardmäßig nicht mehr beliebig zurückdatiert werden.

In den Einstellungen im Bereich Angebote & Rechnungen --> Allgemein gibt es ab sofort eine neue Einstellung für die maximale Anzahl Tage in der Vergangenheit für das Rechnungsdatum. Standardmäßig sind hier 30 Tage festgelegt, diese können vom Administrator noch beliebig angepasst werden. 

Das heißt, keine Rechnung kann mehr als 30 Tage zurückdatiert werden. Auf das Leistungsdatum hat diese Einstellung natürlich keinen Einfluss.